2000

steirischer herbst ’00

Intendanz
Peter Oswald

Festivaldaten
6.10.–5.11.2001

Kuratorisches Team
Assistenz der Intendanz, literatur im herbst: Sabine Achleitner

Dramaturgie: Wolfgang Reiter

„Es geht also primär nicht um eine oberflächliche Politisierung, sondern darum, gesellschaftliche und politische Widersprüche auch in den Nervenzellen künstlerischer Produktion zu lokalisieren. Mit dem Ziel einer Veränderung unserer Wahrnehmung. 
Davon ist die Logik der Provokation betroffen. Der steirische herbst 2K grenzt sich von der kalkulierten Logik inszenierter Skandale ab, bekennt sich allerdings nachdrücklich zur provozierenden Kraft avancierter Kunst, etablierte Standards und überkommene Wahrnehmungen zu hinterfragen und zu transformieren. 
In einer fortgeschrittenen künstlerischen Praxis sind gesellschaftspolitische Sensibilisieren und Lust auf Komplexität miteinander verschränkt: als Bereitschaft, sich auf Neues, Fremdes, Unbekanntes einzulassen. 
Wir laden die BesucherInnen des Festivals dazu ein, die KünstlerInnen mit Leidenschaft in kontroversiellen Auseinandersetzungen zu begleiten.“ 
—Peter Oswald

Mit Peter Oswald wurde 2000 wieder ein Experte für Neue Musik Intendant des steirischen herbst. Auffällig war zunächst das veränderte Erscheinungsbild mit dem Logo steirisc[:her:]bst, mit dem der neue Art Director Ecke Bonk von motivisch gestalteten Künstlerplakaten zu einer minimalistischen, rein grafischen Gestaltung überleitete. In seiner Einleitung zum Programmheft des steirischen herbst 2K verzichtete Oswald auf ein übergreifendes Leitmotiv und berief sich auf eine „neue Moderne“, die „die von der Postmoderne aufgekündigten dialektischen Bezüge zu politischen und sozialen Kontexten wiederherstellt.“ Weiterhin bekannte er sich nachdrücklich „zur provozierenden Kraft avancierter Kunst, etablierte Standards und überkommene Wahrnehmung zu hinterfragen und zu transformieren.“

Der von der katalanischen Performance- und Aktionstheatergruppe La Fura dels Baus mit Wolfgang Mitterers Komposition White Foam gestaltete Eröffnungsabend in der Waagner-Biró-Halle wurde zu einem der herbst-Höhepunkte. Es folgten weitere Theaterabende mit der Erstaufführung des Stücks OBS/ESSION. Im Schauspielhaus wurde die Neufassung von Dejan Dukovskis Stück Das Pulverfass unter der Regie von Dimiter Gotscheff uraufgeführt ebenso wie the far side of the moon, ein Theaterabend des kanadischen Starregisseurs Robert Lepage.

Bei den Ausstellungen setzte Peter Oswald auf große Namen und Breitenwirksamkeit, etwa mit Fashion will go out of Fashion des Monokini-Erfinders Rudi Gernreich in einer Ausstellungsarchitektur von Coop Himmelb(l)au in der Neuen Galerie oder mit der von Stella Rollig kuratierten Schau <hers> Video als weibliches Terrain im Landesmuseum Joanneum. Mit den Partys von h2K soundfiles öffnete sich der steirische herbst weiterhin der Genre- und geografische Grenzen überschreitenden elektronischen Musik.

Programm

Schauspiel Musiktheater Tanztheater Performance

Interdisziplinäres Theorie Symposion

Medienkunst Bildende Kunst Design Architektur

Musik Literatur Film

Festivaleröffnung

6.10., 19:00
Helmut List Halle
Eröffnung: Haben. Sein. Und Werden - Eine Rede von Marlene Streeruwitz 

Veranstaltungsorte

< rotor >

AndrÄ KunsT, Pfarrkirche St. Andrä

Burg Oberkapfenberg

CCW, Cultur Centrum Wolkenstein, Stainach

Camera Austria

Creditanstalt, Thalia, Badhof (Kastner & Öhler)

Dom im Berg

ESC im LABOR

Festivalzentrum im Eisernen Haus

Forum Stadtpark

Galerie & Edition Artelier

Galerie Bleich-Rossi

Galerie CC

Galerie Eugen Lendl

Galerie Kunst & Handel

Galerie Schafschetzy

Grazer Kunstverein

Grazer Stadtraum

Haus Obere Schmiedgasse 3-5, Deutschlandsberg

IAC art contemporary

KIZ-Kino im Augarten

Kulturhaus Graz

Kulturhaus St. Ulrich im Greith

Kulturstock 3, Pischelsdorf

Kulturzentrum Kapfenberg

Kunsthaus Mürzzuschlag

Künstlerhaus

Landesmuseum Joanneum

Lechnerhaus, Südtirolerplatz 2

Medienturm

Minoriten-Galerien im Priesterseminar

Museum der Wahrnehmung

Musikschule Deutschlandsberg

Neue Galerie Graz

Next Liberty Jugendtheater

ORF-Landesstudio

Oper Graz

Orpheum

Oststeirerhalle

Palais Meran

Passamtswiese

Probebühne

Schauspielhaus Graz

Steiermärkisches Landesarchiv

Theater im Palais

Theatro

Waagner-Biro Halle IX

Werkshalle der Böhler Bleche GmbH

Werkstadt Graz

Publikationen

Programmbuch des steirischen herbst 2000: steirischer herbst Veranstaltungs GmbH, steirisc[:her:]bst (Graz: 2000)

Brigitte Felderer, Rudi Gernreich. Fashion will go out of Fashion (Köln: Dumont Buchverlag, 2000)

→  Hier erhältlich

Stella Rolig (Hg.), "hers". Video as a Female Terrain (Wien u.a.: Springer-Verlag, 2000)

Orhan Kipcak, hightech / lowtech (Graz: Verlag Forum Stadtpark, 2000)

Retrospektive
Retrospektive
Retrospektive