1992

steirischer herbst ’92
America nowhere

Intendanz
Horst Gerhard Haberl

Festivaldaten
2.–26.10.1992

Kuratorisches Team
Programmbeirat: Werner Krause, Cathrin Pichler, Peter Strasser

„Gerade der Umstand, daß ich von Amerika mehr weiß als von irgendeinem anderen Land, läßt mich ernsthaft daran zweifeln, ob es Amerika überhaupt gibt.“ 
—Peter Strasser

„‚Amerika nirgendwo‘, Fiktion und Utopie: Franz Kafkas poetische Amerika-Metapher vom ‚fast grenzenlosen‘ Welttheater bildet die Drehscheibe für das nomadische Programmkonzept des steirischen herbstes ’92. Hart an der Grenze des nun Jahre andauernden bestialischen Völker- und Kulturmordes im ehemaligen Jugoslawien entpuppt sich die Idee der Freiheit zunächst als gescheiterte Utopie: Das Spiel ist aus. Aber die Kunst geht weiter, sie hat die Aufgabe, neue Über-Lebensstrategien zu erarbeiten.
Der steirische herbst verfolgt mit seinem programmatischen Leitmotiv einer ‚Nomadologie der Neunziger‘ die Entwicklung einer Kultur der Mobilität: keinen direkten Weg, vielmehr eine Öffnung, die ein grenzüberschreitendes Denken und Handeln ermöglicht. Und der steirische herbst versteht sich seit seiner Gründung im Jahr 1968 als kulturelle Zukunftswerkstatt wie auch als ambulanter Ort des geistigen Widerstandes.“ 
—Horst Gerhard Haberl

America nowhere: Im Jahr 500 nach Chr. (Kolumbus) widmete sich der steirische herbst dem Phantom Amerika und der Geburt des Erdapfels – der auch Postermotiv war – als Fiktion und Utopie. Franz Kafkas poetische Amerika-Metapher vom „fast grenzenlosen Welttheater“ bildete die Drehscheibe für das nomadische Programmkonzept des steirischen herbst ’92. „Dieses ‚Amerika‘ blendet sich nach Belieben ein und aus, produziert am Fließband uneinlösbare Utopien, deren größte jedoch es selbst ist. ‚America nowhere‘, zentrales Thema des steirischen herbstes ’92, ist das Ermittlungsverfahren gegen ein Sein, das lediglich auf Täuschungen, Illusionen und Simulationen beruht“ (Programmheft).

Die „transmediale Festrede“ im Foyer der Oper hielt die US-amerikanische Avantgarde-Performerin Jana Haimsohn, während Hartmut Skerbisch neben dem Opernhaus die monumentale, an die Freiheitsstatue erinnernde Gerüstskulptur Lichtschwert errichtete, die nach Kafkas Romanfragment Der Verschollene ein leuchtendes Schwert statt einer Fackel in die Höhe hielt und bis heute dort steht. Im Opernhaus wurde unter der musikalischen Leitung von Beat Furrer eine Neufassung von Roman Haubenstock-Ramatis Oper Amerika (nach Kafka) uraufgeführt, und das musikprotokoll zeigte in Erinnerung an den 1992 verstorbenen John Cage unter dem Titel America Now Here „zehn Ereignisse im steirischen herbst“. Das Schubertkino veranstaltete ein Festival zu Black American Cinema.

Nachdem Wilfried Skreiner 1992 in den Ruhestand trat, organisierte sein Nachfolger, Peter Weibel, 1993 und 1995 zwei weitere trigon-Ausstellungen, die jedoch wenig mit dem ursprünglichen Format zu tun hatten. Das Projekt Identität : Differenz. Eine Topographie der Moderne 1940–1990 als „trigon Tribüne“ war noch vor dem Zerfall Jugoslawiens geplant worden. Eine topografische Ausweitung auf Orte außerhalb von Graz (Antwerpen, Berlin, Korsika, Moskau, Urdorf/Zürich) vollzog das Projekt Kunst Heimat Kunst mit einer „Denkgeographie“, und das Spezialprojekt The Immigrant Song präsentierte auf dem Karmeliterplatz einen mexikanischen Second-Hand-Markt als volksmusikalisches Dreitagesfest in einem steirischen Bierzelt.

Programm

Oper / Theater

Events

Musik

Bildende Kunst / Architektur

Symposien

Film / Video

Out of Graz

Festivaleröffnung

2.10., 17.00 Uhr 
Opernhaus Graz
Eröffnung durch den Präsidenten des steirischen herbst Kurt Jungwirth, Festrede von Rudolf Scholten, Transmediale Festrede: Jana Haimsohn America nowhere

Veranstaltungsorte

Alte Galerie

Arland-Gelände

Burg Ehrenhausen, Kapelle Hohenegg, Kirche Sveti Duh

CCW, Cultur Centrum Wolkenstein, Stainach

Forum Stadtpark

Forum Stadtpark, Schubertkino

Galerie Freiberger, Mürzzuschlag

Galerie K (Kindberg)

Gasthof Edlacherhof, Mürzzuschlag

Grazer Kunstverein

Hotel Post (Kindberg)

Hotel Post (Kindberg), Kunsthaus Mürzzuschlag

Hotel Stegerhof

Kabelwerk, Breitenfeld

Kammermusiksaal (Grazer Kongress)

Karmeliterplatz (Puntigamer-Zelt)

Kirche St. Jakob, Krieglach

Kulturhaus Graz

Kunsthaus Mürzzuschlag

Landhaushof

Meerscheinschloß

Minoritensaal

Neue Galerie Graz, Künstlerhaus, stadtmuseumgraz

ORF-Landesstudio

ORF-Landesstudio, Opernhaus-Foyer

Oper Graz

Opernhaus/Vorplatz

Orpheum

Palais Attems

Palais Meran

Saal Steiermark (Grazer Congress)

Schauspielhaus Graz

Stefaniensaal (Grazer Kongress)

Szenario

Thalia

Volkshaus Lagergasse

Volksschule Donnersbachwald

Volksschule Hohentauern

Publikationen

Programmbuch des steirischen herbst 1992: steirischer herbst Veranstaltungsges.m.b.H., steirischer herbst ’92 (America nowhere) (Graz: steirischer herbst Veranstaltungsges.m.b.H., 1992)

→  Hier erhältlich

Horst G. Haberl, Werner Krause und Peter Strasser, herbstschrift 1/92. Eine Nomadologie der Neunziger (Graz: steirischer herbst Veranstaltungsgesellschaft m.bH., 1992)

Horst G. Haberl, Werner Krause und Peter Strasser, herbstschrift 1+2/92. Eine Nomadologie der Neunziger (Graz: steirischer herbst Veranstaltungsgesellschaft m.bH., 1992)

→  Hier erhältlich

Horst G. Haberl, Werner Krause und Peter Strasser, herbstschrift 3/92. Eine Nomadologie der Neunziger (Graz: steirischer herbst Veranstaltungsgesellschaft m.bH., 1992)

Horst G. Haberl, Werner Krause und Peter Strasser, herbstschrift 3/92. Eine Nomadologie der Neunziger (Graz: steirischer herbst Veranstaltungsgesellschaft m.bH., 1992)

Heimo Zobernig, Amerikaner (Graz: Forum Stadtpark, 1992)

Horst Gerhard Haberl, Werner Krause und Peter Strasser, America nowhere. Eine Nomadologie der Neunziger (herbstbuch drei) (Graz: Verlag Droschl, 1992)

Peter Weibel, Christa Steinle, Identität : Differenz. Tribüne Trigon 1940–1990. Eine Topografie der Moderne (Wien - Köln: Böhlau Verlag, 1992) 

Filmreferat Forum Stadtpark, Black American Cinema. Filme im steirischen herbst ’92 (Graz: Filmreferat Forum Stadtpark, 1992)

Otto Breicha und Hubert Klocker, Miteinander. Zueinander. Gegeneinander (Klagenfurt: Ritter Verlag, 1992)

→  Hier erhältlich

Hans Nevidal, The Book of the Shrine (Wien: minimal Verlag, 1992) 

Grazer Kunstverein, steirischer herbst ’92, Plakate, Texte, Abbildungen (Graz.: Grazer Kunstverein, 1992)

Retrospektive
Retrospektive
Retrospektive