Reinhild Hofmann
Bretter

Soloabend


Dance / Ballet / Austrian premiere

Dates
21.–22.10.1983

Details
Premiere.
21.10.1983
Wiederholung:
22.10.1983
Teil 2 des Soloabends von Reinhild Hofmann

Location
Minoritensaal
Graz

Production specifics
ÖE,

Gastspiel Tanztheater Bremen

Bilder und Szenenfolgen des Tanztheaters von Reinhild Hoffmann führen gesellschaftliche Rollenzuweisungem, Mechanismen der Begrenzung und die Einpassung in Konventionen vor. Der Körper erzählt in Haltungen und Verhalten vom Beschneiden der Wünsche, dem Zugriff von außen. Aber auch von Träumen des Ausbruchs und dem Aufbegehren gegen Grenzen. Zusammenhänge werden sichtbar, Handlungen des Alltags treten als Rituale hervor. In "Solo mit Sofa" kontrolliert der Stoff den Raum. Die Kraft bestimmt das Material mit Solo "Steine". Die Tänzerin sammelt Steine in Stoffschlaufen, die um ihren Körper hängen, ihn mit zunehmenden Gesicht zu Boden ziehen ,die ganze Schwere des Materials gegen die Beweglichkeit der Tänzerin richten. Beladen schleppt sie sich voran, ihre ganze Kraft konzentriert gegen die Last, die Bewegung zur Regung reduzieren will. Zwei Meter lange Bretter verlängern im Solo "Bretter" den Körper der Tänzerin ins Überdimensionale, halten ihn ans Kreuz gebunden. Sie kann sich im Raum bewegen, aber ihre Aktionen sind in den Koordinaten der Bretter vorgegeben. Sie trägt ihre Begrenztheit am eigenen Körper, die Trennung zwischen äußerem und innerem Hemmnis hebt sich auf. (Hedwig Mueller / Ballett International 4/83)

Komponistin / Komponist: John Cage
Choreografie: Reinhild Hoffmann
Tänzerin / Tänzer: Reinhild Hoffmann
Tänzerin / Tänzer: Geta Bahrmann

Retrospective
Retrospective
Retrospective