copy & waste
Knick-Knack to the Future – Ruckzuck in die Zukunft

Performance / Österreichische Erstaufführung

Daten
14.–17.10.2015

Details
Premiere:
14.10.2015, 19:30
Wiederholungen:
15.10.2015, 19:30
16.10.2015, 19:30
17.10.2015, 19:30
In deutscher und englischer Sprache
Talk nach der Vorstellung am
15.10.2015
Cupcakes & Time Travel

14.10.2015 – 17.10.2015, 15:00 – 19:00

Ort
tag.werk
Graz

Produktionsangaben
ÖE

Produktion copy & waste

Koproduktion steirischer herbst, uniT Graz, English Theatre Berlin | International Performing Arts Center, Ringlokschuppen Ruhr & North Europe/WestGermany

Gefördert vom Regierenden Bürger­meister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten & Konzeptionsförderung des Fonds Darstellende Künste e.V. – aus Mitteln des Bundes

copy & waste ziehen mitten in Graz einen Concept Store hoch. Damit thematisieren sie nicht nur die Gentrifizierung, sondern ermöglichen auch Zeitreisen, um die Stadt der Zukunft zu gestalten.

Die Story dürfte bekannt sein: Im Film „Back to the Future Part II“ reist der Teenager Marty McFly in die Zukunft und landet im Jahr 2015. Dort trifft er nicht nur auf Hologramme, fliegende Skateboards und sein dreißig Jahre älteres Ich, auch die Stadt Hill Valley sieht komplett anders aus. Ganz so futuristisch ist die reale Gegenwart 2015 nicht, aber die Städte haben sich dennoch drastisch verändert. Die einen Viertel sind verarmt, die anderen wurden im Zuge der Gentrifizierung extrem aufgewertet – erst kommen Künstler und Ateliers, dann Studierende und Wohlfühl-Cafés, schließlich Gutverdienende und Boutiquen. Ein Prozess, der in immer kürzerer Zeit vor sich geht.

Auch copy & waste ziehen mitten in Graz einen Concept Store hoch. Im „Cupcakes & Time Travel“ kann man sich tagsüber in „Back to the Future“-Atmosphäre verköstigen lassen. Wenn es dunkel wird, hat der Laden zudem auch Zeitreisen im Angebot – wie McFly können die Gäste wahlweise in die Vergangenheit oder in die Zukunft flitzen. Um zu verhindern, dass bestimmte Dinge geschehen – oder um zu bewirken, dass sie eben doch nicht geschehen. Was müssen wir in der Vergangenheit verändern oder aus der Zukunft in die Gegenwart holen, damit es nicht so wird, wie es jetzt ist? Wie würden Sie das Viertel, in dem sich der Concept Store befindet, verändern? Welche Art von Stadt wollen wir eigentlich? Und was wird sich nie verändern, egal, was wir unternehmen?

Mitwirkende / Mitwirkender: Jörg Albrecht
Mitwirkende / Mitwirkender: Daniel Brunet
Mitwirkende / Mitwirkender: Lisa Flachmeyer
Mitwirkende / Mitwirkender: Roman Hagenbrock
Mitwirkende / Mitwirkender: Steffen Klewar
Mitwirkende / Mitwirkender: Laura Landergott
Mitwirkende / Mitwirkender: Caspar Pichner
Mitwirkende / Mitwirkender: Daniel Sauermilch
Künstlerin / Künstler / Gruppe: copy & waste

Mediathek

01:49 / Video

copy & waste

2015
Retrospektive
Retrospektive
Retrospektive