Lucy Orta
70x7 THE MEAL

Event / Aktion / Happening / Party / Walk / Intervention

Daten
26.10.–24.11.2002

Ort
Enactments Stage
Graz

Serie
Enactments of the Self

70 X 7 The Meal Act ist ein Akt einer Folge von Handlungen, die die Gemeinschaft über das Ritual des gemeinsamen Mahls zusammenbringt, also Verbindungen schafft und die einzelnen Leben innerhalb einer grossen Gemeinschaft miteinander in Beziehung setzt. 70 x 7 wurde aus dem biblischen Unendlichkeitssymbol abgeleitet. Die Idee ist, das Symbol zur Realität werden zu lassen und ein Mahl für eine unbegrenzte Anzahl von Menschen zu organisieren, wobei die Zahl 7 einen Vorwand darstellt um eine Serie von Begegnungen zu schaffen.

Die Arbeit 70 x 7 besteht aus 245 Tellern, die für speziell für dieses Projekt von Royal Limoges Porcelain hergestellt wurden, und einem langen Tischtuch. Der steirische herbst wird ein Dinner für 42 Personen organisieren, die geladenen Gäste kommen aus unterschiedlichsten Bereichen. Dieses Dinner wird am Samstag dem 9. November stattfinden und von Gerry Wruss gecatert. Jeder der 42 Gäste kann 6 weitere Personen einladen für ein Buffet für 252 Personen, das zwei Wochen später, am Samstag dem 23. November stattfinden wird.

Im letzten Jahrzehnt hat Lucy Orta eine große Zahl an Werken geschaffen, die die Grenzen zwischen traditioneller Skulptur und Intervention überschreitet um eine sehr eigene, visuelle Sprache der Kommunikation und Interaktion zu kreieren. Ihr Werk ist sowohl poetisch als auch scheinbar funktional – und ihre wahrnehmbaren Formen – seien diese tragbarer, architektonischer oder gastronomischer Art – hinterfragen das Alltägliche und veranlassen den Zuschauer/Teilnehmer zur Reflexion über den Mensch als Mitglied der Gesellschaft und seine Rolle als Individuum innerhalb einer grossen Gemeinschaft.

Künstlerin / Künstler / Gruppe: Lucy Orta

Retrospektive
Retrospektive
Retrospektive