Randnotizen 2017

      Ein virtuelles Tagebuch

      15.05.2017 - 15.10.2017

      Projekttitel
      Randnotizen 2017
      Untertitel
      Ein virtuelles Tagebuch
      Genre
      Literatur, Theorie/Cross Over/Spezialprogramme
      Art des Projekts
      Internet Projekt
      Details

      //randnotizen.steirischerherbst.at

      In deutscher und englischer Sprache

      Aktuelle Einträge können auch als E-Mail abonniert werden.

      Beschreibung deutsch

      Sie protokollieren und beobachten. Sie notieren, skizzieren, fotografieren. Sie formulieren flüchtige Gedanken, die heute aktuell und morgen schon von gestern sein können.

      Auch in diesem Jahr führen vier Autorinnen und Autoren ein sehr subjektives Tagebuch im Netz: Die schwedische Theatermacherin Gunilla Heilborn, die sich im Stück „The Wonderful and the Ordinary“ der Erinnerung an die banalen Dinge des Lebens widmen wird, die österreichische Autorin Marie Gamillscheg, der Künstler, Autor und Performer Matthias Schamp aus Bochum sowie nicht zuletzt Veronica Kaup-Hasler, die ihren letzten steirischen herbst mit persönlichen Ein- und Ausblicken begleitet. Erste Notizen haben die Randnotierenden bereits im Mai veröffentlicht. Wenn sie während des Festivals Zeit in Graz verbringen, verdichtet sich ihre Aufzeichnungstätigkeit und fügt sich zu einem herbstlichen Ganzen zusammen.

      Beschreibung englisch

      They record and observe. They note, sketch, photograph. They formulate passing thoughts – topical today, perhaps stale tomorrow.

      This year again, four authors are keeping a highly subjective online diary: Swedish theatre-maker Gunilla Heilborn, devotes her attention to remembering the banal things in life in “The Wonderful and the Ordinary”, Austrian writer Marie Gamillscheg, artist, author and performer Matthias Schamp from Bochum, and last but not least Veronica Kaup-Hasler, who accompanies her last steirischer herbst with personal insights and prospects. They published their first notes in May, and add to them continuously. When they are on site in Graz for one week during the festival, their note-taking is intensified – thus joining together to form a parallel pre-history and literary continuation of steirischer herbst.

      Beteiligte Jahr