Real Energy World / NIGER DELTA: Symposium 3.10.2009

      03.10.2009

      Real Energy World / NIGER DELTA 2009

      Projekttitel
      Real Energy World / NIGER DELTA: Symposium 3.10.2009
      Genre
      Theorie/Cross Over/Spezialprogramme
      Art des Projekts
      Symposion
      Produktionsangaben

      Koproduktion steirischer herbst & Forum Stadtpark

      In Kooperation mit Grüne Akademie & Südwind

      Location
      Forum Stadtpark
      Ort
      Graz
      Beschreibung deutsch

      Ob der Ölpreis steigt oder sinkt, das führt zu lebhaften Diskussionen – welche Produktionsbedingungen dahinter stecken, das interessiert uns eher nicht. Kurze Schlagzeilen gibt es nur, wenn in Afrika beispielsweise Ausländer durch militante Rebellen entführt werden, dann werden Bilder gesendet von riesigen Ölpfützen, brennendem Erdgas, Rauchschwaden, Pipelines mitten durch Dörfer, daneben die völlig verarmte Bevölkerung.

      Die Ausstellungen und Diskussionen im Rahmen von „Real Energy World“ fragen nach der Abbildung von Katastrophen am konkreten Beispiel des ökologischen, sozialen und humanitären Desasters infolge der Ölproduktion im Nigerdelta – während die beteiligten Konzerne hierzulande ihr sauberes Image pflegen und mit sozialer Verantwortung und Umweltverträglichkeit werben.

      Nur wenige Journalisten wagen sich in diese Krisenregion, um Bilder vom Alltag zu schießen, die aufrütteln sollen, die aber gleichzeitig wegen ihrer formalen und ästhetischen Qualitäten auch in der Kunstwelt rezipiert werden. „Real Energy World“ untersucht unterschiedliche Blickwinkel und Rezeptionsmuster anhand journalistischer Fotografien sowie künstlerischer Arbeiten aus der Region.

      Beschreibung englisch

      Whether the oil price rises or falls, it always leads to lively discussions –

      but the underlying production conditions are of no interest to us. The only brief headlines are when foreigners are adducted by militant rebels in Africa, for example, then TV stations broadcast images of giant oil slicks, burning natural gas, billows of smoke, pipelines running right through the middle of villages, with their totally destitute population.

      The exhibitions and discussions during the “Real Energy World” programme examine the representation of disasters by looking at the example of the ecological, social and humanitarian disaster caused by oil production in the Niger Delta – while the participating companies here in the West cultivate their clean image and advertise their products emphasising social responsibility and environmental sustainability.

      Only few journalists dare travel to this hotspot to take pictures of everyday life: Pictures that are intended to shake up, but which are also received by the art world thanks to their formal and aesthetic qualities. “Real Energy World” examines various angles and patterns of reception with the aid of journalistic photographs and artistic works from the region.

      Beteiligte Reihe