hers

      Video als weibliches Terrain

      27.10.2000 - 10.12.2000

      Projekttitel
      hers
      Untertitel
      Video als weibliches Terrain
      Genre
      Bildende Kunst
      Art des Projekts
      Ausstellung
      Details

      Eröffnung der Ausstellung:

      27.10.2000

      Kunstgespräche:

      12.11.2000

      26.11.2000

      10.12.2000

      Location
      Landesmuseum Joanneum
      Ort
      Graz
      Beschreibung deutsch

      Den konventionellen und zugleich immer auch Konventionen schaffenden Angeboten der Unterhaltungsindustrie setzen KünstlerInnen ihre eigenen widerständigen Bilder und Botschaften entgegen. Sie analysieren und ironisieren die Funktionsweise, die Argumente und Erzählungen der Massenmedien – und das in durchaus lustvoller Weise, im Bewusstsein der eigenen Verführbarkeit, der manchmal auch mit Genuss nachgegeben wird.

      "hers" betritt weibliches Terrain: Künstlerische Differenz und Widerstand gegen Konservativismus und Simplifizierung der Massenmedien sind in einer langen Geschichte weiblicher Kunstproduktion verankert.

      Aber "hers" ist doppeldeutig und fokussiert nicht nur Videoproduktionen von Künstlerinnen, sondern auch solche, in denen die Rolle weiblicher Protagonistinnen in filmisch/massenmedialen Erzählweisen untersucht wird – und in der zeitgenössischen Kunstproduktion sind eben durchaus auch Männer mit weiblichen Medienbildern befasst.

      Die Ausstellung versammelt 25 internationale KünstlerInnen mit Arbeiten aus den letzten Jahren.

      HERS_01.JPG
      HERS_09.JPG
      HERS_03.JPG
      Beteiligte Jahr